Monthly Archives: October 2010

Hunting

Tonight, me and Rich are going zombie hunting. I am giddy as fuck, sitting on the passenger seat of the pickup truck, the rifle lying across my knees, the fingers of my left hand clutched around the barrel. This is the first time he lets me go with him; normally, I stay home and watch videos when he’s out scrounging for food and gas.
 
I babble on and on about how cool it is that I can finally come along, and partly I do it because I’m nervous, but I also really like the tone of my voice now, as it’s now deeper than before, more like a man. Rich calls me Hilo now, because my voice sometimes switches back to how I used to sound like, but that’s okay I guess, I like the name more than what he calls me normally, which is Dick. But he’s not being mean or anything then, you see, it’s just that my real name is Richard, and his is Richard too. So when he comes home with money or ammo or something, he starts to shoot shit, like soon he will have enough money to get us both out of here, and then we will lie on the beach in Hawaii, and then he says “And then I will be really rich, but you’ll still be a little dick!” Get it? It’s like our nicknames. And then sometimes I’m like “No, I’m rich and you’re a dick!”, but only when he’s in a good mood.
 
We drive an hour or so from our house, and it’s fucking dark and I can hardly see anything not directly in front of us, but Rich goes slower now and turns the lights out. He opens the door and slips out, towards a even darker shape on the horizon, probably a house or a mobile home. I know how this goes, cause he told me like every night for the last ten days or so: He goes out with his pistol, sneaks into the houses with the zombies and shoots them. I wait in the car, and keep the engine running. The last part is super easy, because you really don’t have to do much. The waiting is hard, though, I guess. I’m not afraid of the zombies, because I got the rifle, and Rich says I’m a pretty good shot. And I am not afraid that the zombies get him, because he’s like so awesome and invulnerable, cause he’s super fast and super strong, and one time, they waited for him cause they smelled him or something, and there were like ten zombies there, and one grabbed him from behind, but he just ripped that zombies’ arms off and impaled two others with the protruding bones, and then he did something like a flip and drew his pistol and shot the remaining zombies straight in the head. That’s where you shoot em, he told me.

I see him coming back, and I move over again to the passenger seat. He throws the bag on the back of the truck, gets in and hands me his knife, which is all bloody, and tells me to clean it while he drives on. I told you he is cool, and totally fearless; fighting zombies with a knife is hard, cause you have to get really close. He doesn’t talk much, and even less when he’s out hunting, cause he’s tense and concentrated, and I try to be quiet too, to not disturb him, and I smile and shine his knife up. I wonder what he found, but I won’t ask now, and after all, there is more coming. I’m hoping for more videos, because I’ve seen all of them like a hundred times, but he once told me that there were no more. But he can’t know everything , right? Maybe there are some secret videos.
 
We stop again, and this time it’s near a parking lot, and there are lots of other cars, some really big ones. He goes out again, with the canister, and he moves towards a truck which reminds me of the one in the new Dawn, which the old lady was driving. I like the new Dawn more than the old Dawn, but Rich says that the old Dawn is better. I don’t like to disagree, so I say that I like that one actually more too, but the new Dawn was made with real zombies, and that fascinates me, because I’ve never seen one up close, because Rich protects me. That’s why I can’t leave the house without him, and even then only at night, because they can’t see that good then. He goes out during the day too, for food, gas and ammo, but that’s okay, cause I have the videos, and I figured out how the video machine works. You just have to put the videos in there, but you have to mind which way, and then you press triangle on the remote. And when the movie’s done, you press square and then the two triangles on the left side until the machine stops making noise. When I figured that out, I watched all the movies we had, Dawn and Dawn and Day and Night and House and 28 Days and 28 Weeks and Wreck, because I wanted to be prepared. Most of the guys in the movies are dumb, and get eaten. But I’m not dumb. And Rich’s not either.

I hear a shot, and I see Rich running, and he’s running a little lopsided because the canister is probably full with gas, and I could hardly lift that with both hands, let alone run with it, but Rich’s strong, and that he runs means that there are more zombies coming, more than we can spare ammo for, so I open his door and move over to my side extra quick, so as to not be in his way or anything, and he jumps into the car, canister still in hand, and just drives off, and I get knocked back because of the speed, and I hit my head real hard on the back of the cab, and I’m seeing stars and it hurts really bad, but I can’t cry, because then Rich will think I’m still a little boy and he won’t allow me to go zombie hunting with him again.

He’s breathing fast, and I’m asking what happened, and at first he doesn’t answer, but then he says that he was getting gas when this really big zombie grabbed his feet, because it was laying under the truck, waiting, but then he kicked it’s head off with his other foot, and shot another zombie, but there were many more, and he probably could have handled them, but he wanted to make sure that I would be safe, and that was why he came running. I feel a little ashamed, because he could’ve killed way more without me, but he says it’s okay, and then it is.

Rich keeps driving, and he still seems a little bothered, so I try to cheer him up and ask him about Hawaii. He always starts smiling when he talks about Hawaii, and it works this time too. Once we got enough gas, food and money, he says, we drive all the way down to the coast, and then we will build a raft and sail to Hawaii. On Hawaii, he says, there is always sunshine and white beaches and the ocean and beautiful girls and coconut drinks and no zombies at all. And I smile when he talks, but only because I know he wants me too, because honestly I don’t really know what half of these things are or why he wants them so much. I once fell asleep during the old Dawn and when I woke up, there was another movie behind it, and there were no zombies , and the stuff that happened made me feel uncomfortable, and when Rich came home he thrashed me hard, so I always kept awake after that and made sure to press the square button when the film ended. Also, I once asked him why there were no zombies in Hawaii when there were zombies in House and the end of the new Dawn, but he said that were just movies. Which I didn’t understand.

Rich goes slower again, and then he turn the headlights off und turns the truck so we’re facing were we came from. I wonder if we go home now, when he says “Hey Hilo, you ready to kill your first zombie?”, just like that. And I’m getting giddy again, and nervous, and I just nod my head, and he says “We passed one just a minute ago, on my side. I’m gonna go slow and you shoot him from the truck, alright? Can you handle that?”. And I nod again and grin, because we practised this and I’m really good at shooting, and I want to make up for the problem I caused at the parking lot, and so he turns the headlights back on and we go slowly. I wind down my window, and now I see him, he’s wearing a parka and a backpack and has long hair, and I lean a little out of the cab, so as to push the butt firmly and straight against my shoulder, and Rich stops the car. I am aiming for the head, as Rich has taught me, but suddenly the zombie comes toward us in a kind of jog, and I get shaky when he enters the area where our headlights are shining, because he just looks wrong, not like the movie zombies, and Rich yells “Shoot” and I pull the trigger, but I hit him in the throat or something, because I got nervous, and he screams, and now I am totally losing my cool, and I fire four more shots into his body until he stops screaming. I am frightened, and ashamed, and Rich slaps me hard on the neck and swerves the car and drives again over the body, so as to pop the head I presume, because I am quite sure I didn’t hit it once, and I know why he’s angry, because I lost my cool and I wasted rifle bullets and I am apparently still a fucking crybaby, because I notice tears running down my face, but I wipe ’em away fast, so that Rich does not see them, and I am quite sure those are more tears of frustration, but still. He asks me why I hesitated, and I don’t feel like answering but I know that I have to, or else he’s gonna be really pissed off, and so I say that he didn’t look like a zombie to me, that the zombies in the movies looked different, and I know what he’s going to answer, namely that those were just actors with green color on their face, and zombies are real people who are just dead. We drive a while in silence, but then he seemed to have calmed down and says that surely I couldn’t spot a zombie like he could, but then I still had a lot to learn. And I agreed and said I will try to learn fast, but really I was only glad that he wasn’t angry anymore.

We drive on, and somehow I think that, regardless of all the trouble I caused, Rich is glad to once not be on his own out, and he even grins at some of the stuff I am saying, and we’re drinking beer and throwing the cans out of the window, and he tells me that I did alright on my first night out, and I feel warm inside. But then I hear a siren, and a cop car passes us by, and I get really excited because I remember the black cop from the new Dawn and I am so glad that apparently we aren’t the only living people around here, but Rich gets totally quiet and drives faster than normal, and when I ask him why we don’t try to follow the cop car, to talk to the cop, he just says that the zombies got smarter, that they learned to drive cars, but that sounds totally dumb to me, because everyone knows that zombies are totally dumb, and I think he meant it as a joke, but he really isn’t smiling.

And then we come by another cop car, and that one actually turns and follows us, and I don’t understand why Rich is so sure those aren’t human cops, but he can spot zombies better than I can, and so I do what he tells me and fire the rifle at the chasing cop car, but I don’t think I hit anything, but then they start shooting, and now I know that they must be human, that all of this is a misunderstanding, and I turn to Rich to tell him that, but then the truck violently swerves off the road, and down the hill, and I think how cool he is to try such a risky move to escape, because it’s really dark and we’re going really fast, but he’s kind of slumped over the wheel, and I wonder how he can drive without looking, but then we hit something and I don’t know what happens then.

Advertisements

Super Text Boy

Super Meat Boy ist schwer.
Aber nicht von Beginn an.
Die ersten Level durchrast man problemlos.
Kurze Level, hohes Tem
Kurze Level, hohes Tempo.
Selbst später dau
Selbst später dauert ein Level selten länger als zwanzig Sekunden.
Wenns gla
Wenns gla
Wenns glattläuft.
Ab
Aber das t
Aber d
Aber das tut es selt
Aber das tut es selten.
Die Zahl der Kreissägen steig
Die
D
Die Zahl der Kreissägen steigt.
Die Schwerkraft, dein schlimmster Fei
Die Schwerkraft, dein schlimmster Fei
Die Schwerkraft, dein schlimmster Fei
Die Schwerkraft, dein schli
Die Schwerkraft, dein schlimmster Fei
Die Schwerkraft, dein schlimmster Fei
Die Schwerkraft, dein schlimmster Feind.
Die Schwerkraft, dein einziger Freund.
M
Manchmal stirbt man, bevor man sieht, was man machen muss.
Das ist okay.
Oft kommt man weit, und stirbt kurz vorm Schlu
Oft kommt man weit, und stirbt kurz vorm Schluss.
Nur um dann den Anfang nicht mehr zu schaff
Nur
Nur u
N
Nur u
Nur um dann den Anfang nicht mehr zu schaffen.
Das ist okay.
Sterben ist schmerzlos, verzögeru.
Sterben ist schmerzlos, verzögerun
Sterben ist schmerzlos, verzögerungsfrei.
Trainiert dich, versuchstiergleich.
Trainiert dich, die richtigen Knöp
Trainiert dich, die richtigen Knöpfe
Trainiert dich, die richtigen Knöpfe zu drücken.
Bis es kla
Bis es kla
Bis es klapp
Bis e
B
Bis es klap
Bis es klappt.
Und dann
Und dann: Speedrun.
Um noc
Um noch mehr Leve
Um noch mehr Level freizuspielen.
Um noch schwe
Um noch schwerer
Um noch schwerere
Um noch schwerere Lev
Um noch schwerere Level freizus
Um noch schwerere Level frei
Um noch schwerere Level freizuspielen.

Der Vergleich mit N+ liegt nahe.
Im Vergleich ist der Ninja entsetzlich langsam und träge.
Super Meat Boy ist grafisch abwechslungsreicher, aber leichter.
Kürzere Level, kein Fallschaden, kein Zeitlimit, und Autosave nach jedem Level.
Gibt man bei N+ im fünften Level auf, muss man die vorherigen

Der Vergleich mit N+ liegt nahe.
Im Vergleich ist der Ninja entsetzlich langsam und träge.
Super Meat Boy ist grafisch abwechslungsreicher, aber leichter.
Kürzere Level, kein Fallschaden, kein Zeitlimit, und Autosave nach jedem Level.
Gibt man bei N+ im fünften

Der Vergleich mit N+ liegt nahe.
Im Vergleich ist der Ninja entsetzlich langsam und träge.
Super Meat Boy ist grafisch abwechslungsreicher, aber leichter.
Kürzere Level, kein Fallschaden, kein Zeitlimit, und Autosave nach jedem Level.
Gibt man bei N+ im fünften Level auf, muss man die vorherigen erneut spielen.

Trials HD spricht das gleiche im S
im Spieler an, ist aber wese
wesentlich fairer als
als die anderen beiden Spiele.
So schwer einige der späteren Strecken auch
auch sind, so eng die pok
die pokalträchtigen Zeitlimits auch gesteckt sind, die großzügigen Checkpoints
Checkpoints schränken die vielgehasste Wiederholung von Geschafftem ein.
Sicherlich der beste Mittelweg für jene, die
sowohl von der optischen Kälte von N+
N+ als auch von der Indie- und 8bit-Orgie Super Meat
Meat Boys abgeschreckt werden.
Spektak
Spektakuläre Sprünge und Balanceakte mit PS-starken
PS-starken Motorrädern funktionieren universe
universeller als Minininjas und Fleischklumpen.

Super Meat Boy hat über 3
Super Meat Boy hat über 30
Super Meat Boy hat über 300 Level, mehr folgen wohl.
Voller Abwechslungen, Zit
Voller Abwechslungen, Zitate und Cameos.
Leute, die solche Musik mögen, mögen die Musik sehr.
Ich hab ‘ne Blase a
Ich hab ‘ne Blase
Ich hab ‘ne Bl
Ich hab ‘ne Blase am rechten Daumen, vom Springen.

“Super Meat Boy reminds you all the time what gaming is all about. Swearing.”

IWIWWOWS

Ich wünschte, ich würde World of Warcraft spielen.

Also ohne soziale Vereinsamung, Abbruch aller außerazerothischen Internetaktivitäten, extensives Suchtverhalten und Monaten von /played – Elemente, die mich als latent suchtgefährdeten Spieler in jedem MMORPG erwarten. Nicht ob deren mystischen Einflüssen auf den Geist beeinflussbarer Seelen, sondern weil ich ich bin – der, der sein gesamtes Urlaubsgeld für vier Wochen England-Irland bereits in Felixstowe, frisch von der Fähre, dem erstbesten Automaten in den Schlitz warf; der, der ganze Sommerferien würfelnd auf dem Kinderzimmerfußboden verbrachte und alle Monster in seinen FantasyAbenteuerSpielBüchern gegeneinander kämpfen ließ (meistens gewann “Der Abenteurer aus Analand”, wegen den ganzen Mantikoren); der, der einige Jahre früher alle seine He-Man-Figuren auf dem Bett auf einen Haufen warf und diesen so lange mit den Händen durchwühlte (natürlich um eine Massenschlägerei a la Asterixheft zu simulieren), bis alle außer einer gen Fußboden geflogen waren – dieser wurde dann zur Seite gestellt und die anderen kämpften dann den zweiten, dritten etc. Platz aus; kurz, weil ich extrem viel Zeit in extrem tumbe Aktivitäten investieren kann und dabei auch noch Spaßähnliches empfinde, weil ich keinerlei Maß kenne und Selbstbeherrschung für mich lediglich ein interessantes theoretisches Konzept ist, wäre WOW das Letzte, was ich mir antun sollte.

Man beachte auch bitte das Kontinuum des obigen Aussagesatzes. Es geht mir nicht darum, jetzt mit WOW anzufangen – der Grund, weswegen IWIWWOWS, ist total davon abhängig, dass ich eben schon Wochen, Monate, Jahre damit verbracht hätte. Und der Grund heißt Cataclysm.

Ich hab keine Ahnung von MMORPGs, finde nichts langweiliger, als Leuten dabei zuzuhören, wie sie sich über MMORPGs unterhalten, aber womit ich mich auskenne, sind Spielwelten. Gib mir eine frei begehbare, maximal minimal eingeschränkte Welt , die nicht das Gefühl vermittelt, dem RNG entsprungen zu sein, und ich bin glücklich. Ein wesentlicher Faktor meines Spielegenusses liegt im Bereich der wachsenden Vertrautheit – sei es im Bezug auf die Steuerung, der Charaktere oder eben der Umgebung. Auf die Minimap verzichten können, sich an Landschaftsmerkmalen orientieren, sich über jedes vorher unentdeckte Fleckchen Erde diebisch freuen – oh ja.

Je vertrauter man mit der Umgebung wird, umso drastischer ist dann eine Veränderung. Im Hinterkopf hat man immer noch den Gedanken, dass die Spielwelt statisch ist, dass das eigene Handeln außer diversen Zahlen im Charakterscreen nichts spürbar verändert – umso dramatischer, wenn dann plötzlich eine belebte Stadt ausgelöscht, ein Wahrzeichen zerstört, ein ganzes Gebiet vom Bösen heimgesucht wird. Umumkehrbare Veränderungen, sparsam eingesetzt, um den Spieler nicht gar zu frustrieren, sind ein wirksames Stilmittel.

Das ist der Grund, wieso mich Cataclysm fasziniert. Welche Welt kennt man besser, als die, die man seit mehreren Jahren täglich bereist? Wenn diese deine zweite Heimat plötzlich nicht nurmehr erweitert, sondern umgekrempelt, umgestoßen wird, wenn vieles Vertraute sich ändert, verschwindet, anderem weicht… sicherlich wird man vieles vermissen und einiges beklagen (oh, und wie sich beklagt werden wird).

Ich fänds großartig.

Das monsterschwere Worträtsel

Es folgen 20 Hinweise auf 20 Worte, die du gefälligst erraten sollst. Nein, es gibt nichts zu gewinnen außer den Respekt deiner Mitleser, weil DU es als Erster wusstest, weil DU als Erster die richtige  Antwort in den Kommentaren hinterlassen hast. Kein Mindestalter! Keine Mindestantwortanzahl! Bei Allerlei Blei ist jeder ein Gewinner! Die Worte sind übrigens alle Teil eines übergreifenden Themes, das jedoch nicht verraten wird. Der Weg von Hinweis zu Antwort könnte über Synonyme, Synekdochen, Nerdwissen, unkonventionelle Betonung und echt viel Englisch führen. In der folgenden Auflistung befindet sich kein Schreibfehler.

1. Mrs. Bundy Computerfirma – gelöst von SpielerEins!
2. Maiskolben, alt – gelöst von SpielerEins!
3. Herz, Glück und König – gelöst von BlueNote!
4. 10< – gelöst von siro!
5. Mild und wirbellos – gelöst von siro!
6. c/h – gelöst von Dennis!
7. Nominativfrage Aktenvernichter – gelöst von siro!
8. Dativfrage Scheiterhaufen – gelöst von SpielerEins!
9. unt – gelöst von SpielerEins!
10. Honigwein Vereinigte Staaten – gelöst von SpielerEins!
11. Twürfel! – gelöst von Missingno.!
12. Wälzfräserteil – gelöst von siro!
13. Maja, halten, Notaufnahme – gelöst von SpielerEins!
14. Klumpen, Teelas Äquivalent, aber nicht böse – gelöst von siro!
15. Peter – gelöst von Dennis!
16. Schlägt Scheren – gelöst von SpielerEins!
17. Weiterzerren – gelöst von SpielerEins!
18. Mensch, Aufgussgetränk, Kern – gelöst von SpielerEins!
19. Hochschulmais – gelöst von Missingno.!
20. rbgut – gelöst von Dennis!

Something funny happened on my way through Ivalice…

Ich spiel ja gerade Final Fantasy 12, und vor vielen Stunden habe ich auf dem Lizenzbrett die Fähigkeit Wildern gefunden. Wildern ist wie Klauen, funktioniert aber nur, wenn der Gegner bereits kritisch verwundet ist, tötet ihn dafür aber auch. Gratisitem mit jedem Kill klang in meinen Ohren voll super, ich also meine eine Dreiergruppe alle mit dem Skill ausgerüstet und entsprechendem Gambit versehen, dass sie doch bitte jeden kritisch verletzten Gegner “Wildern” sollen. Klappte super.

 Ich so also schön durchs ganze Land marschiert, übels Monster jeder Coleur vertrimmt, aber nach ein paar (Real-)Tagen dacht ich so: “Alter, Leveln geht aber ganz schön behäbig inzwischen. Wie lange hängi ch schon auf Level 29 rum?” Fehlten immer noch 20000 EP. Naja, ich kill so weiterhin, und irgendwann so Bing!, Level up. Und ne halbe Stunde später Bing! Bing!, yay, alle drei Level 30. Gruppe komplett ausgewechselt, um die anderen drei auch auf Level 30 zu bringen. Zehn Minuten später Bing! Bing! Bing! Ich so “Häh?”, ich so in den Statusscreen guck und voll nichts kapier – und dann so “Scheiße”. Wieder die Wildern-Gruppe eingewechselt, n Viech gekillt, genau hingeguckt – da poppt ja gar keine “60 EP, 1 LP”-Nachricht auf, wenn ich ein Vieh töte. Aber wenn die anderen das machen, schon.
.
.
.
Ja, wie ich dann feststellte, habe ich die letzten weißgottwievielen Stunden nur dann EP erhalten, wenn die Viecher starben, bevor ich sie wildern konnte. Das erklärt auch, wieso die Standardgegner immer schwerer wurden. Ich bin jetzt zwar hoffnungslos unterlevelt und -skillt, hab dafür aber ne Menge schönes Loot gefunden – wäre dennoch schön gewesen, wenn man mir das mal vorher irgendwie gesagt hätte.

P.S.
Im Shop gibt es nen Ring, der verhindert, dass ich EP kriege. WOW!