Deadly Premonition

Allein die Art und Weise, wie Agent Francis York Morgan eine Zigarette anzündet, ein paar Züge raucht, während er einen Monolog hält, und sie dann in seinen Taschenaschenbecher verschwinden lässt, zeigt mehr Liebe zum Detail und feinere Charakteristik als all die verfocusgroupten AAA-Millionseller. Die Spielwelt ist aufgrund ihrer Kleine und den wenigen, aber allesamt plotrelevanten Bewohnern mir tausendmal lieber als die Hunderte von Quadratkilometern, mit denen uns Open-World-Games gemeinhin überfordern, und die miserable Map zwingt den Spieler dazu, die Welt kennenzulernen. Versteht mich nicht falsch: Deadly Premonition ist ein schlechtes Spiel voller sich ständig wiederholender Gegner und Soundbites, unspektakulären Schusswechseln, langweiligem Leveldesign und vielen Möglichkeiten, sich gerade zu Beginn in fast unschaffbare Situationen zu manövrieren. Ein schlechtes Spiel mit einer großartig erzählten Geschichte, unverwechselbaren Charakteren, der glaubhaftesten Lovestory dieser Konsolengeneration, vielen mutigen Entscheidungen und einem ungeheuer angenehm zurückhaltenden Humor. Als wenn jemand dein Lieblingsdrama mit “The Dead Hate The Living!” gekreuzt hätte (Dieser Satz gilt nur, solange dein Lieblingsdrama nicht “The Dead Hate The Living!” ist).

Advertisements

3 responses to “Deadly Premonition

  1. Auch für mich ist es ein absolutes Juwel. Mit den ganzen spielerischen Macken habe ich mich ziemlich schnell abfinden können, da ganz andere Dinge ruckzuck in den Vordergrund gerückt sind. Die schrägen Figuren, die rätselhaft erzählte Geschichte und auch diese ländliche Umgebung fand ich total reizvoll. Mir tut wirklich jeder ein bißchen leid, der das Wunderbare an dem Spiel aufgrund der “kleinen” Bremsen nicht erkennt. Ich glaube nächsten Herbst/Winter wird es mal wieder Zeit, einen kleinen Abstecher mit Francis zu machen. :)

  2. Und ich muss endlich die Muße finden, es mal richtig anzufangen. Bin bisher nur durch die schon arg verwirrende erste Gegnersequenz bis zum Hotel gekommen. Ich hatte mir das Spiel damals sofort gekauft, weil ich gehört hatte, dass es eine sehr kleine Auflage hätte. Ob es stimmt, dass die K(r)ämpfe nur auf Druck des Publishers eingebaut wurden?

  3. Das hab ich auch schon mindestens 1 Jahr hier rumliegen und bislang noch nicht mal aus der Folie genommen :/ Was ich darüber gelesen hab, verspricht aber, dass es mir gefallen wird, sobald es mal den Weg ins Laufwerk findet.

HIER KANN MAN KOMMENTARE SCHREIBEN

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s